free voice chat rooms usa

free online chat support for website Extrawelt: „Wir sind nicht die Typen, die das Bedürfnis haben, alles allen mitzuteilen oder sich über die Maßen selbst darzustellen“


100 free dating american sites 01_L_Extrawelt_credit_Sebastian_Magnani

gay dating sites melbourne Vor nun 18 Jahren gründeten Arne Schaffhausen und Wayan Raabe ihr bekanntes Pseudonym free chat support for website south african mobile dating sites. Gleich mit ihrem ersten veröffentlichten Track katapulierte sich das Gespann 2005 nach oben. James Holden signte „Soopertrack/Zu Fuss“ für sein Label Border Community und machte das Release zu einem weltweiten Clubhit, der die Weichen für die weitere Karriere der beiden Musiker stellte. Wir sprachen mit Arne über den Sommer, Open Airs, ihr Verhältnis zu Streaming und Sozialen Netzwerken. Ausserdem verrieten er uns, was im Oktober diesen Jahres auf Cocoon Recordings erscheinen soll.

free single dad dating sites asian dating in usa trndmsk: Arne und Wayan, der Sommer ist da – und damit verbunden die Open Air Saison. Auf welche Festivals und Locations freut ihr Euch am meisten?

single parents dating sites free american chat online Arne von Extrawelt: Die Festival-Saison geht zwar gerade erst richtig los, aber einige Highlights hatten wir schon – z. B. das Distortion Festival in Kopenhagen oder das Gottwood Festival im wunderschönen Carreglwyd in Wales, wo alles etwas anders und lockerer ist. Wie jeden Sommer haben wir auch dieses Jahr einige Festivals im Kalender, wo wir zum ersten Mal spielen: beispielsweise das Colors Of Ostrava in Tschechien, das Voltage Festival in Belgien oder auch das Freiluft Festival auf Usedom, Familie Im Takt, Panama Open Air, Bachblyten Festival und noch einige mehr. Dazu ein paar der etablierten Klassiker wie z. B. Sonne, Mond & Sterne oder das Echelon Open Air.

live chat free php software free singles chat uk Was ist für Euch das Besondere an Festivals? Und spielt Ihr lieber auf einem Open Air oder doch im Club?

live chat free php Unter dem Nachthimmel bei gutem Wetter zu feiern ist natürlich einfach unschlagbar, aber die Konzentration der Energie im Club ist auch immer wieder etwas Besonderes. Letzten Endes hängt es aber immer von dem Zusammenspiel aus Crowd, Location und Musik ab, ob es richtig abgeht und dann ist es uns relativ egal, ob es ein kleiner Club oder eine super Open Air-Location ist.

free live chat for websites free singles chat australia Ihr spielt diese Saison auch auf dem Freiluft Festival, das noch sehr jung ist. Habt Ihr Euch vorher über das Festival in Usedom informiert? Freut Ihr Euch?

free dating sites melbourne australia Ja, klar. Ein bisschen informieren wir uns im Vorfeld natürlich darüber, wo wir spielen. Hier war vor allem der Ort entscheidend, die Möglichkeit einen Gig auf der schönen Insel Usedom zu spielen ist natürlich verlockend.

best free chat wordpress plugin free singles chat melbourne Wir verlosen vier Tickets für das Freiluft Festival! Was müsst ihr tun? Entweder schreibt ihr einen Kommentar mit eurer Emailadresse oder ihr schickt einfach eine Email mit eurem kompletten Namen und dem Betreff ( Freiluft! ) anfree chat room singles uk free dating sites without registration in indiaolder gay dating sites uk !

free american dating site for christian 02_L_Extrawelt_credit_Sebastian_Magnani

free dating site for american singles free online dating no credit cards Gleich mit Eurem ersten veröffentlichten Track vor nun zwölf Jahren wurdet ihr schnell an die Spitze katapultiert. James Holden nahm „Soopertrack/Zu Fuss“ für sein Label Border Community auf und machte das Release zu einem weltweiten Clubhit. Wie wichtig war Euer erster Release, wenn Ihr ihn heute betrachtet?

free dating site for native american Der Erfolg unserer ersten 12“ als Extrawelt war extrem wichtig und der Grundstein für alles, was danach kam. Es war auch eine total spontane Last-Minute-Entscheidung, dafür den neuen Projektnamen Extrawelt zu nehmen. Das Demo hatte ich noch unter „Midimiliz“ verschickt. Allerdings ist im ersten Jahr nach der Veröffentlichung erstmal gar nicht so viel passiert. Vermutlich waren die nachfolgenden EPs wie „Fernweh“, „8000“ und „Titelheld“ mindestens ebenso wichtig, um den Erfolg der ersten EP quasi zu bestätigen und die Aufmerksamkeit hochzuhalten.

free dating site for black american free online dating sites without credit card in india „Es geht uns darum, mit unserer Musik an die Gefühlswelt elektronischer Musik zu Anfang der Neunziger Jahre anzuschließen, ohne jedoch in nostalgische Referenzen zu verfallen. Wir wollen keinen feigen Zeitgeist-Techno, sondern uns etwas trauen, große Sounds und mehr Melodien wagen.“ Stimmt dieses von Euch gesagte Zitat noch immer? Große Sounds und mehr Melodien wagen gehören noch immer zu Euren vordersten Ansprüchen?

free online single parents dating sites Ja, das trifft immer noch genauso zu. Im Detail verschiebt sich der Fokus auch immer mal wieder, aber weder wollen wir uns wiederholen, noch andere kopieren und auch nicht auf jeden Zug aufspringen, nur weil etwas gerade angesagt ist. Es muss jedoch nicht immer melodiös oder groß sein. Das ist bei jedem Track unterschiedlich und manchmal müssen die Melodien einfach rausfliegen, damit man weiterkommt. Wir wollen uns auf jeden Fall den Mut bewahren, Dinge immer wieder anders zu machen und anders zu klingen als andere Musik – aber vor allem auch im Bezug auf uns selbst.

free dating online usa online dating sites usa Die britische Zeitung „The Guardian“ sprach letztens mit Kraftwerk-Gründer Ralf Hütter über neue Technologien und soziale Medien. Auf die Frage, ob moderne Streamingangebote ihn interessieren oder ob so viel Masse an Releasen den Wert der Musik reduziert, sagte er: „Eigentlich hat sich seit damals nichts geändert: Es geht alles um eine gute Komposition. Es gab immer Lautsprecher um uns herum, Musik gab es im Radio und Fernsehen. Heute sind halt ein paar Quellen dazu gekommen. Aber immer noch kommt es auf die Intensität der Musik an. Alles andere ist „just noise“.“ Pflichtet Ihr dem bei? Wie seht Ihr Streamingangebote?

chat with bank of america customer service Ja, das sehen wir ähnlich. Sachen, die richtig gut sind, werden immer gefunden werden und sich mal früher, mal später irgendwie durchsetzen. Allerdings werden sie heute nicht mehr zwangsläufig viele physikalische Tonträger verkaufen, worunter in der Phase des Umbruchs z. B. viele kleine Labels, Vertriebe und auch viele gute, spezialisierte Plattenläden leiden mussten. Aber im Großen und Ganzen ist das wohl überstanden. Wir sehen es mittlerweile einfach als einen Zugewinn an Wegen, um Musik zu veröffentlichen und ist sowohl für die Musiker als auch für die Hörer in vielerlei Hinsicht super praktisch. Klar mag es mehr „Noise“ geben, aber es gibt eben auch mehr talentierte Musiker, die sich jetzt auf eigene Faust eine Fanbase aufbauen können ohne auf mutlose A&R von Plattenlabels angewiesen zu sein. Nach wie vor ist es uns aber ein Dorn im Auge, dass sich genau dadurch das MP3-Format durchgesetzt hat, obwohl das Internet mittlerweile schnell und günstig genug ist, um auch hochwertigere Formate zu streamen und als Download anzubieten. Zum Glück scheint sich aber auch in dieser Richtung endlich was zu bewegen.

free chat room software 03_L_Extrawelt_credit_Sebastian_Magnani

free online dating sites no credit card required online dating sites usa free Zum Thema soziale Netzwerke sagte Hütter: „Wir geben dort nur Informationen über unsere Tour durch. Soziale Medien sind für mich sehr banal. Es gibt dort einfach zu viel Unsinn.“ Wie nutzt Ihr Eure Kanäle? Sind sie wichtig für Euch oder doch nur ein Mittel zum Zweck?

best online dating sites london Ich benutze soziale Netzwerke privat gar nicht, als Extrawelt sehen wir es eigentlich auch nur als Erweiterung bzw. sogar als Ersatz für unsere (superalte) Webseite. Aber jeder so wie er mag, wir sind einfach nicht die Typen, die das Bedürfnis haben, alles allen mitzuteilen oder sich über die Maßen selbst darzustellen.

online dating site london free free online chat tools for website Seit zwölf Jahren seit Ihr nun gemeinsam unterwegs. Was mögt Ihr an dem anderen am meisten? Und was stört Euch an dem anderen?

chat bank of america online Es sind sogar schon 18 Jahre! Wir können uns einfach aufeinander verlassen und sind sowohl auf Tour, als auch in allem anderen was unser Job so mit sich bringt, perfekt eingespielt. Wenn der eine mal einen schlechten Tag hat, regelt der eine für den anderen automatisch mit, was so anfällt. Auch bedarf es keiner Ansagen oder Erklärungen, wenn man z. B. mal Ruhe oder Abstand voneinander braucht, es passiert dann einfach automatisch. Dass der eine immer erstmal einen Espresso trinken will, wenn wir irgendwo ankommen oder der andere strikte Ordnung im Kabelrucksack haben will, nervt zwar schon auch mal, ist aber verschmerzbar.

single parent dating in kenya Logo-ohne-Rahmen-(s-auf-w)

live chat website php 100 free dating sites in north america In den letzten Jahren habt Ihr Euch mit Veröffentlichungen zurückgehalten. Euer Album „In Aufruhr“ erschien vor sechs Jahren, die letzte EP – „Breaking Bricks“ – im vergangenen Jahr. Wieso ist es, was Veröffentlichungen angeht, so ruhig um Euch geworden?

free online asian dating sites Das hat das Leben einfach so mit sich gebracht. Aber „ruhig“ hat es sich definitiv nicht angefühlt. Privat gab es viele Veränderungen, mit dem Studio mussten wir umziehen, und so schön es ist, viele Gigs spielen zu können, klaut uns das natürlich auch immer Studiozeit. Ausserdem lag unser Fokus schon länger darauf, wieder ein Album zu machen. Deswegen haben wir sämtliche Anfragen für Remixes und EPs hintenangestellt, um eine möglichst grosse Auswahl an Tracks für das Album zu haben. Jetzt sind wir gerade dabei, alles fertig zu machen, um es dann im Oktober auf Cocoon Recordings zu veröffentlichen.

live chat open source php

bank of america live chat customer service Das Interview führte Benjamin Reibert.